Markiert: Darmstadt

0

Bücher suchen ein (neues) Zuhause!

Der ironische Büchertisch lädt Euch auch dieses Jahr wieder dazu ein, ungeliebte (oder auch geliebte) historische Werke aus der eigenen Bibliothek zu entfernen und für sie ein gutes, neues Zuhause zu finden.

0

Nachts im Archiv: die Abendveranstaltung zum histocamp

Wie schon die letzten beiden Jahre wird auch heuer der erste histocamp-Tag mit einem Abendprogramm enden, das diesmal von der Schader-Stiftung geplant und organisiert wird. Am Abend des ersten Tages lädt sie uns jeweils an einen von insgesamt vier Darmstädter Orten ein, an denen an und mit Geschichte gearbeitet wird.

0

Das #histodings – die etwas andere Vorstellungsrunde

BarCamps beginnen normaler Weise mit einer Vorstellungsrunde bei der sich alle Teilnehmer*innen mit ihrem Namen und drei Hashtags den anderen vorstellen. Dieses Jahr wollen wir bei der histocamp-Vorstellungsrunde mehr Geschichte wagen und präsentieren: das histodings.

0

Planen – Sessions – Sensationen

Gefühlt hat der Ticketverkauf für das histocamp gerade erst begonnen und doch ist die bis dahin verbleibende Zeit auf kaum eineinhalb Monate zusammengeschmolzen. Höchste Zeit um sich schon einmal Gedanken zu machen, ob und was Ihr selbst beitragen wollt.

0

Die Mitwohnzentrale hat geöffnet

Nicht nur für An- und Abreise, auch für den nächtlichen Teil dazwischen könnt Ihr euch organisieren: es geht um Übernachtungsmöglichkeiten während des histocamps. Bei SharedFlat Plattformen wie AirBnB oder Wimdu könnt Ihr zum Teil...

2

Ablaufplan #histocamp 2017

Uhrzeit Freitag, 1.12.2017 Uhrzeit Samstag, 2.12.2017 12.00 Check-in 9.00 Brezel-Breakfast 13.00 Begrüßung & Erklärung 9.45 Session-Planung 13.30 #-Vorstellungsrunde/#histodings 10.30 Session Slot 4 14.30 Session-Planung 11.15 Lightning Talks 3 15.15 Session Slot 1 11.30 Session...

0

Warum eigentlich Darmstadt?

Nachdem das histocamp 2015 in Bonn und 2016 in Mainz stattgefunden hat, werden wir dieses Jahr in Darmstadt campen. Über Twitter war schon die erste Enttäuschung zu spüren, dass wir uns nicht für einen anderen Ort, zum Beispiel Dresden, entschieden haben. Wie jedes Jahr haben wir auch diesmal wieder sehr viele schöne Angebote aus ganz Deutschland für die Ausrichtung des histocamps bekommen.