Sponsor werden

BarCamps kosten Geld. Diese Feststellung dürfte nicht verwundern. Für unseren Verein, der eine offene Arbeit mit und an Geschichte als Ziel hat, ist es wichtig, die Teilnahme am histocamp allen Interessierten möglich zu machen. Wir streben deshalb an, den Unkostenbeitrag für das histocamp so gering wie möglich zu halten. Trotzdem möchten wir, dass die Teilnehmer*innen rundum zufrieden und gut gestärkt histocampen können. Dafür sind wir auf Sponsoren angewiesen.

Was kostet das?

Die genauen Kosten eines BarCamps sind im Voraus nur schwer abzuschätzen. Das hat vor allem mit der unsicheren Anzahl der Teilnehmer*innen zu tun. Zu berücksichtigen sind zahlreiche Posten: vom Badge bis zur Briefmarke, vom Poster bis zum Kaffee, von der obligatorischen histocamp-Tasche bis zum Mittagessen und noch einige mehr. Und da wir im Gegensatz zu Konferenzen oder Tagungen wissenschaftlicher und kultureller Einrichtungen weder über ein großes Budget noch über eigene Räumlichkeiten verfügen, müssen wir auf anderem Wege für die Kostendeckung sorgen.

Was bringt Ihnen ein Sponsoring?

Beim histocamp kommen Menschen zusammen, die sich für Geschichte begeistern und in diesem Bereich im weitesten Sinne tätig sind. Dazu gehören Forscher*innen an Universitäten, Mitarbeiter*innen aus Museen, Archiven und Gedenkstätten, Lehrer*innen, Student*innen oder ehrenamtlich Engagierte aus Geschichtsvereinen. Neben Ihrem Interesse an Geschichte zeichnen Sie sich durch ihre hohe Affinität für digitale Medien und neue Ansätze in Forschung und Vermittlung aus. Damit können sie potenzielle Multiplikator*innen/Mitarbeiter*innen/ Kooperationspartner*innen/Kund*innen und vieles mehr für Sie sein. Sie können Ihre Produkte oder Angebote kaufen, bekannter machen oder überhaupt erst einmal kennenlernen.

Unsere Sponsoren der letzten Jahre waren mit der gestiegenen Aufmerksamkeit – sowohl im Vorfeld des histocamp über die sozialen Medien als auch während der Veranstaltung vor Ort und durch die umfangreiche Berichterstattung – und dem Gegenwert für ihre Unterstützung stets sehr zufrieden.

Darüber hinaus unterstützen Sie mit einem Sponsoring das Projekt eines gemeinnützigen Vereins, der sich dafür einsetzt, eine offene Geschichtswissenschaft zu etablieren.

Werden Sie Sponsor!

Wenn Sie das histocamp finanziell unterstützen möchten, freuen wir uns über eine Nachricht an sponsoring@histocamp.de. Wir bieten Ihnen vier verschiedene Sponsoring-Pakete an:

Informationen für Sponsoren

  •  Es ist auch möglich, das histocamp durch Stifte, Blöcke, USB-Sticks oder Ähnliches zu unterstützen. Die Gegenleistungen hierfür müssen individuell abgesprochen werden. Bitte kontaktieren Sie uns!
  • Alle Pakete werden dem Sponsor durch eine Rechnung des Vereins Open History e.V. quittiert. Auf die Berechnung der Umsatzsteuer wird gemäß § 19 UStG verzichtet.
  • Natürlich freuen wir uns auch über Spenden. Als gemeinnütziger Verein stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.
  • Sollte das histocamp einen Überschuss erwirtschaften, fällt dieser an den Open History e. V. als Veranstalter des histocamps. Der Verein wird das Geld für Nachfolgeprojekte verwenden.

Hier findet Sie alle Informationen in einer PDF-Datei zusammengefasst.