Sichere Dir jetzt Dein Ticket für das histocamp 2017!

Ohren gespitzt und aufgepasst: Endlich gibt es Tickets für das histocamp 2017! Sichert Euch ab sofort Euren Platz bei Deutschlands erstem BarCamp für alle, die an und mit Geschichte arbeiten – und seid dabei, wenn ein großer Haufen geschichtsbegeisterter Menschen am 1./2. Dezember das Schader-Forum in Darmstadt bevölkert.

➡️ Jetzt Ticket kaufen ⬅️

💭 🎉 Was erwartet mich?

Beim histocamp machen die Teilnehmer*innen das Programm. Bild: Archiv/Marit Kleinmanns

Wir sind ein BarCamp – was das heißt, könnt Ihr Euch zum Beispiel in diesem Video aus dem letzten Jahr erklären lassen. Kurz zusammengefasst: Wir kümmern uns um den Veranstaltungsort (das Forum der Schader-Stiftung), Ausrüstung (Beamer, Lautsprecher …), Tee und Kaffee (wirklich, versprochen!) und Euer leibliches Wohl. Das Programm aber macht Ihr selbst! Aus Euren Themenideen basteln wir vor Ort einen Sessionplan. Für die über den Freitag und Samstag verteilten Sessions werden wir schon einige Wochen vor dem histocamp hier im Blog Vorschläge sammeln. Ihr könnt (und sollt) aber auch spontan vor Ort Themen vorschlagen.

👩‍🎓 👨‍💻 Wer kann teilnehmen?

Jeder kann teilnehmen! Wir freuen uns auf alle, die an und mit Geschichte lernen und arbeiten – als Student*in, als Forscher*in innerhalb und außerhalb der Hochschulen und Universitäten, als Lehrer*in, in Museen, Archiven, Medien und Gedenkstätten. Genauso seid Ihr uns willkommen, wenn Ihr privat ein Faible für Geschichte habt. Kinder könnt Ihr gern mitbringen und mit ihnen teilnehmen, selbst wenn wir eine Kinderbetreuung aus finanziellen Gründen nicht leisten können. Für Rückzugsmöglichkeiten ist aber gesorgt. Das Schader-Forum ist barrierefrei zugänglich.

💶 🥐 Was kostet das?

Keine Langeweile: Du kannst jederzeit zwischen Sessions wechseln. Bild: Archiv/Marit Kleinmanns

Einiges Geld – und dank unserer großartigen Kooperationspartner*innen und Sponsor*innen können wir Dinge stemmen, die uns als gemeinnütziger Verein Open History e.V. allein nicht möglich wären. Trotzdem müssen wir einen Unkostenbeitrag von Euch verlangen, um das histocamp finanzieren und Euch verpflegen zu können. Wie im letzten Jahr kostet Euch das Ticket 25 Euro. Wir freuen uns, wenn uns diejenigen, die die Möglichkeit dazu haben, mit einem Soli-Unkostenbeitrag in Höhe von mindestens 50 Euro unterstützen <3. Neben unserer Dankbarkeit gebührt Euch in diesem Fall auch die offizielle und überaus stilvolle histocamp-2017-Tasse, die Ihr vor Ort bekommt und zum Trinken unterschiedlichster Flüssigkeiten geeignet ist.

🎫 💳 Wo kaufe ich mein Ticket?

Wie im letzten Jahr könnt Ihr Eure Tickets unter tickets.histocamp.de in unserem Shop ordern, der durch unseren Partner Pretix abgesichert ist. (Die ersten 10 Ticketkäufer*innen bekommen übrigens eine kleine Überraschung von uns!) Zahlen könnt Ihr per SEPA-Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal (Details im Bestellvorgang). Damit alle eine faire Chance auf die Teilnahme am histocamp haben, werden wir mehrmals neue Kontingente freischalten. Ein gedrucktes Ticket gibt es übrigens nicht mehr – wir schonen die Umwelt und haken Euch einfach auf unserer Liste ab. Stornierungen sind leider nicht möglich, da wir selbst Vorleistungen einkaufen müssen. Eine Rechnung könnt Ihr Euch nach dem Kauf direkt herunterladen. Teilnahmebestätigungen stellen wir auf Anfrage gern aus.

➡️ Jetzt Ticket kaufen ⬅️

Sonst noch Fragen?

Live dabei sein: Das histocamp findet auch in den Sozialen Netzwerken statt. Bild: Archiv/Marit Kleinmanns

Immer her damit! Bei Facebook, bei Twitter oder per E-Mail an info@histocamp.de. Weitere Infos, auch zu Anfahrt- und Übernachtungsmöglichkeiten, gibt es in Kürze hier im Blog. Abonniert gern unseren Newsletter!

Als veranstaltender Verein Open History e.V. bedanken wir uns schon jetzt bei unseren diesjährigen Kooperationspartnern: der Schader-Stiftung, dem Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung, dem Deutschen Historischen Institut Paris und der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Wir freuen uns riesig auf Euch alle – und nun husch husch in den Ticketshop!

P.S.: Unabhängig vom Ticketverkauf freuen wir uns jederzeit über Spenden an unseren Verein, die übrigens steuerlich geltend gemacht werden können.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.