Pause

Liebe treue histocamper*innen,

zückt die Taschentücher, reserviert einen Platz an der Schulter der besten Freundin, haltet die Flasche Schnaps oder die Trostschokolade – ach, am besten beides – bereit!

Das histocamp pausiert 2018.

Wir haben drei wundervolle histocamps in den vergangenen Jahren für Euch gestaltet und mit Euch erlebt. Unser Orga-Team hat mit sehr viel ehrenamtlichem Engagement Jahr für Jahr ein professionelles Veranstaltungsmanagement auf die Beine gestellt, das einen weitgehend reibungslosen Ablauf unserer Barcamps ermöglichte. Jahr für Jahr ist aber auch dieses Orga-Team kleiner geworden – Neuzugänge eingerechnet. Nicht wenige mussten aus der Orga aus den verschiedensten Gründen aussteigen, sind irgendwann abgetaucht oder konnten gar nicht erst einsteigen.

Zuletzt musste immer mehr Arbeit auf immer weniger Schultern verteilt werden. Die lange Vorlaufzeit in der Organisation bedeutete oft ein paralleles Arbeiten an anderen Vereinsprojekten wie GeschichtsCheck oder auch einfach nur an den üblichen Vereinsbelange. Man sagt über das Ehrenamt, dass es viel Amt und wenig Ehre sei. Bei uns ist es etwas anders: Euer großer Zuspruch hat uns in den vergangenen Jahren motiviert, unser Amt immer wieder aufs Beste auszufüllen. Für 2018 ist es leider zu viel Amt geworden. Wir sind ein junger, noch kleiner Verein, der von der ehrenamtlichen Mitarbeit seiner Mitglieder lebt und wir möchten Euch ein histocamp in der gewohnten Qualität bieten.

Aus diesen Gründen haben wir uns schweren Herzens dafür entschieden, 2018 kein histocamp zu organisieren. Für 2019 beginnen wir jedoch gerade die Weichen zu stellen und auch für die Wartezeit dazwischen haben wir eine Idee. Bleibt uns gewogen und verfolgt weiter unsere Aktivitäten!

Beitragsbild: JulieFaith, Pause, 2012, CC BY-NC-ND 2.0.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.